Haus & Garten


Statt - mehr oder weniger - regelmäßig ins Fitness-Studio zu gehen (was ich während meiner Berufstätigkeit auch gelegentlich tat), habe ich seit meinem Vor-Ruhestand das Gärtnern für mich entdeckt. Ich vermeide bewusst das Wort 'Gartenarbeit'. Bewegung an der frischen Luft zu jeder Jahreszeit soll ja sehr gesund sein. Wobei für mich der Aspekt 'frische Luft' ganz wichtig ist. Hier gibt es immer etwas zu tun und wenn im Frühjahr und Sommer alles schön blüht, wirft der Garten auch noch schöne, farbenfrohe Fotomotive ab.

 

 

 

 

 

 

 

Februar: Da es bis vor Kurzem dort noch so aussah, gab es bislang (ausser Schnee schieben) wenig Betätigungsmöglichkeiten. Im Frühjahr kommt hier mehr....


Da denkt man: 'Jetzt ist der Winter rum, die Forsythie und der Rhododendron blühen' - und dann so was: Heute morgen, 25. April: Alles weiß bei 0 Grad.


Im Mai haben sich dann, trotz phasenweisen Dauerregens, noch einige Blüher aufgerafft. Langsam wird es bunter.


Jetzt, im Juni und Juli kommt der Garten langsam richtig in Schwung. Der viele Regen war am Anfang lästig, zahlt sich jetzt aber aus. Alles blüht in den schönsten Formen und Farben.


So langsam wird es Winter, auch wenn es hier bisher nur an zwei Tagen Anfang November Schnee gab. Die meisten Pflanzen sind zurückgeschnitten und tragen ihr Winterkleid.

Alle nachfolgenden Aufnahmen mit meiner neuen Canon G3X.


Gestern, am 2.1.17 ist es passiert: Der erste Schneefall. Alles ist mit einer ca. 5 cm dicken Schneedecke überzogen.


Einige Frühblüher wie der Winterschneeball oder die Magnolie  erfreuen uns bereits mit ihrer Farbenpracht. Aber es soll noch mal frostig werden.

 

Alle folgenden Aufnahmen mit einer ausgeliehenen Fuji X-M1 und dem Fuji 27mm f/2.8 (alles schön handlich und mit einer tollen BQ - für Männerhände viel zu chic)



Die ersten Frühlingsboten waren schon da - dann kamen noch mal Kälte und Schnee.  Die Obstbauern hier in der Region haben am meisten darunter zu leiden, aber auch in unserem Garten hat es Frostschäden gegeben. Und mit der Kiwi-Ernte wird es wohl dieses Jahr auch nichts...

 

Hier einige Frühlingsboten, die dem Kälteeinbruch Anfang Mai 2017 getrotzt haben.